Tell Groß-Zimmern unter neuer Führung

  • Beitrag veröffentlicht:3. Juli 2021

Neuwahlen gab es bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Tell Groß-Zimmern. Wegen den Hygiene Regeln wurde extra die große Schießhalle ausgeräumt. So das der Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden konnte. Außerdem stellte der Verein Selbsttests zur Verfügung. Somit waren am Ende nur Geimpfte und getestete Mitglieder bei der Versammlung. Nach dem Bericht von Michelino Cuozzo hatte die Pandemie dem Verein einiges abverlangt.

Der Positive Effekt war aber das sehr viele Mitglieder ihre Arbeitseinsätze machten und somit sehr viele Arbeiten bewerkstelligen konnte.

Besonders bei der Renovierung des 25m Standes war viel zu tun. So das jetzt ein komplett neu renovierter Stand dem Verein zur Verfügung steht.

Somit verabschiedete sich der alte Vorstand von den Mitgliedern mit drei Schießständen die sich nun auf dem neusten Stand befinden und das der Verein auf soliden Füssen steht. Hinterlassen wird ein Verein der in allen Bereichen funktioniert. Die Jugendabteilung ist gut aufgestellt mit lizenzierten Jugendtrainer und in allen Mannschaftsteilen wartet man nur darauf das es wieder Wettkämpfe gibt.

Nach den weiteren Berichten des alten Vorstandes und dessen Entlastung durch die ca. 30 Mitglieder, standen die Neuwahlen im Vordergrund.

Michelino Cuozzo und Norbert Burger traten nicht mehr an und wurden für ihre jahrelangen Vorstandsarbeit mit einem Präsentkorb von den Mitgliedern verabschiedet.

Als neuer 1. Vorsitzender wurde Jens Ganz gewählt. Ihm zur Seite steht Alexander Günther als 2. Vorsitzender. Als neuer Rechner steht Dragan Gorgonoski zur Verfügung. Unterstützt wird er von Bettina Appel als stellvertretende Schatzmeisterin. Neuer und alter Schriftführer ist Tobias Buhmann. Hauptschießleiter Volker Appel. Jugendleiter sind Jean-Marc Theiß und René Theiß. Pressewart Michael Schimpf.

Somit stellt sich Tell Groß-Zimmern neu auf für die Zukunft und der neue Vorstand dankte den Mitgliedern für das Vertrauen Die Mitglieder bedankten sich bei dem alten Vorstand für die jahrelange gute Führung des Vereins und nach ca. 3 Stunden konnte die Versammlung geschlossen werden.